Stiftung unterstützt Hildesheimer Jubiläumswerk

  • 0
  • September 20, 2015
1. LIT.Finale.24.5.kl.quer

Die STELLA MARIS FOUNDATION hat das Werk ‘Lux in tenebris’ unterstützt, eine Hommage an den Hildesheimer Dom mit Klang, Text und Licht. Das Oratorium des Komponisten Helge Burggrabe war eine Auftragskomposition zum 1200-Jahr-Jubiläum des Bistums Hildesheim und wurde vom 14. bis 17. Mai 2015 aufgeführt. Ebenfalls unterstützt wurde die nun vorliegende Dokumentation: Zwei CDs enthalten das komplette zweistündige Oratorium, eine DVD mit einem 30-minütigen Dokumentarfilm bietet zudem “Blicke hinter die Kulissen” mit Interviews und Konzertausschnitten, ergänzt durch ein 72-seitiges Booklet mit weiteren Informationen und dem kompletten Libretto. Mitwirkende sind: Martina Gedeck (Rezitation), Geraldine Zeller (Sopran), Anne Bierwirth (Alt), Manuel König (Tenor), Stephan Freiberger (Bariton), Chöre der Hildesheimer Dommusik, ElbtonalPercussion, Alberti-Quartett, Bläsertrio, Helmut Langenbruch und Georg Oberauer (Orgel), Michael Suhr (Licht), media.plus x (Video), Leitung: Thomas Viezens und Dr. Stefan Mahr.

Nähere Informationen zur CD/DVD mit Bestellmöglichkeit unter www.burggrabe.de.

Leave a Reply

Your email address will not be published.